Weihnachtsgeister

Kinderstück mit Musik
(nach Charles Dickens)

Text & Musik: Peter Blaikner

Angaben zum Stück

Besetzung: 1 Dame, 2 Herren (Doppelrollen)
Uraufführung: 2008, Salzburg, Kleines Theater

Inhalt

Weihnachtsgeister“ ist eine moderne, amüsante, kindgerechte Theaterfassung der berühmten Erzählung „A Christmas Carol“ von Charles Dickens.

Mister Cratchit, der Angestellte des verbitterten Geizhalses Ebenezer Scrooge, muss auch am Weihnachtstag für Scrooge arbeiten, statt diesen Tag mit seiner Familie feiern zu können. Zufällig beschwört er den Geist von Mister Marley, den ehemaligen Partner von Scrooge und bittet ihn, drei Mal dem Mister Scrooge als Geist zu erscheinen, um ihn von seiner Hartherzigkeit abzubringen. Marley erscheint nun in der Weihnachtsnacht hintereinander als Geist der früheren Weihnacht, als Geist der heurigen Weihnacht und als Geist der zukünftigen Weihnacht. Er zeigt Scrooge sein jämmerliches Leben, das nur von Habgier und Geiz bestimmt ist und führt ihn auf den Weg der Menschlichkeit. Scrooge erkennt schließlich, dass er als Geizhals von den Menschen verachtet wird und eine einsame, traurige Zukunft vor sich hat. Nach dieser Begegnung mit den drei Weihnachtsgeistern wandelt er sich zu einem guten und großzügigen Menschen, dem Freunde wichtiger sind als Besitz. So wird er als alter Mann schließlich glücklich, lebensfroh und ein großer Freund aller Kinder.

Pressestimmen


Mit viel Witz und Musik erzählt das Stück eine wunderbare Geschichte für Kinder ab sechs Jahren und für Erwachsene, ideal für den Theaterbesuch zur Weihnachtszeit.


SN
Salzburger Nachrichten

Wie das Original geht auch Blaikners Geschichte gut aus, und man verlässt vergnügt mit dem letzten Ohrwurmlied im Gehörgang das Theater.


Drehpunktkultur

Aus der großen Vorlage macht Blaikner einen flotten Theaterspaß.




SVZ
KontaKt

Für Anfragen